„Wie umgarne ich meinen digitalen Zwilling“ – Abstract

Schneider, Patrik, Wie umgarne ich meinen digitalen Zwilling, 2019

Abstract:

  • Der „Digitale Zwilling“ ist eine Wortschöpfung aus der Industrie. Damit wird eine Cloud bezeichnet, in der evidenzbasierte Daten von Nutzern, Kunden, Produzenten und Maschinen synchronisiert und abgeglichen werden.
  • Nach einer knappen Einführung in den Begriff Industrie 4.0, dem dazu korrespondierenden Begriffen Arbeit 4.0 und Bildung 4.0 wird die drohende Reduzierung des dahinterliegenden Menschenbegriffs mit Hilfe der Philosophie und Theologie analysiert und mögliche Säulen einer  gelingenden Bildungslandschaft 4.0 skizziert.
  • Das Fazit: „Gelassenheit im Umgang mit dem digitalen Zwilling, den Mut sich nicht von ihm vereinnahmen zu lassen und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden, sind wohl die angemessenen Haltungen, die heute der Umgang mit dem digitalen Zwilling menschlich ermöglichen. Diese einzuüben, gehört wohl zu einem humanen Schul- und Bildungssystem. Mit dieser Haltung wird der Digitale Zwilling weder zum Superman noch zur Bestie. Er bleibt das, was er ist: eine Maschine, die dem Menschen dient.“ (S. 48)
  • Flyer zum download)