Archiv der Kategorie: Kompetenz

Erfahrungen im Bereich Digitalisierung

Mit und von mir geplante und durchgeführte Veranstaltungen zur Digitalisierung u.a.

Seit 2016: Mitglied im Ausschuss ´ Politik und Gesellschaft` des Diözesanrates der Katholiken in der Erzdiözese Freiburg mit Schwerpunkt Digitalisierung.

11/ 2017: Referent beim Dies des Dekanats Baden-Baden, Arbeit 4.0, Sinzheim

05/ 2018: Zukunft der Arbeit, Digitalisierung, mit dem Gewerkschaftssekretär der Bezirksleitung der IG Metall BW, Kai Burmeister, Achern Gaststätte zur Hoffnung

07/ 2018: Politisches Feierabendgespräch, Autonomes Fahren mit Prof. Dr. Rupert Felder, Heidelberger Druck, Carl-Benz-Schule, Gaggenau

06/ 2018: Fachtagung der Fachberater für Katholische Religion an Berufsschulen, Carl-Benz-Schule, Gaggenau

11/ 2018: Politisches Feierabendgespräch, Wertebildung mit Prof. Dr. Hans Mendl, Religionspädagoge, Carl-Benz-Schule, Gaggenau (vgl. den Link zum Artikel auf der Homepage der Carl Benz Schule Gaggenau)

2019: Einladungen als Referent zu Fach- und Tagesveranstaltungen

  • 20. März 2019: Wie umarme ich meinen digitalen Zwilling, Bildungswerk Gaggenau, St. Marien Gemeindehaus, 19.00 Uhr
  • 18 u. 21. März 2019: Referent bei den Fachschaftstagen für Religionslehrer an beruflichen Schulen in Bad Säckingen / Kippenheim
  • 22. März 2019: Referent beim Diözesanrat der Katholiken in der Erzdiözese Freiburg (Ausschuss Politik und Gesellschaft)
  • 4. April 2019, Präsentation des Essays in der Reisebörse Achern, 19.00 Uhr

Meine Kompetenz

 

Beratung und Bildung:
meine beiden Standbeine und Steckenpferde

Theorie und Praxis ergänzen sich…

denn eine gute Praxis wurzelt in einem theoretischen Fundament –
andersherum gilt auch, dass eine Theorie nur dann fruchtbar  ist, wenn sie in einer gelebten Praxis verankert ist.

Ausbildungen u.a.

  • Anerkennung als zertifizierter Mediator nach dem neu in Kraft getretene Mediationsgesetz vom 1.9.2017.
  • Abschluss der Ausbildung zum Wirtschaftsmediator und Konfliktcoach bei der Akademie Zweisicht, Freiburg im Januar 2017.
  • Promotion über Wege neue sozialethischer Bildung, Passau 2012.
  • Befähigung für das Lehramt an der Sekundarstufe 2 im Bereich berufliche Schulen und berufliche Gymnasien, Freiburg 2002.
  • Ausbildung zum Pastoralreferent (2. Dienstprüfung), Freiburg 1989.
  • Studium Katholische Theologie, Abschluss Diplom Theologe, Freiburg 1985.

Praxis

Diese Ausbildungen vertieften meine über zwanzigjährigen Erfahrungen in unterschiedlichen Funktionen als Theologe, Lehrer, Dozent, Erwachsenenbildner und Berater: u.a. als Betriebsseelsorger (1993-2001) / Geistlicher Leiter der Katholischen Arbeitnehmer Bewegung (KAB) der Erzdiözese Freiburg (5/2014 -7/2018).

Seit 1993 arbeite ich praktisch am Thema der wertschätzenden Kollegialität bzw. des Fairen Umgangs am Arbeitsplatz.

  • Aufbau von sowie Beratung an Konflikt-Hotlines Baden-Württembergs (Stuttgart 1994 / Gaggenau 2003)
  • Beratung zu Personal-/ Betriebsvereinbarungen rund ums Thema „Fairer Umgang am Arbeitsplatz“ (z.B. für die DaimlerAG)
  • diverse Einzelberatungen von Betroffenen
  • Lehraufträge an der PH Karlsruhe (2014-2016) und der Universität Kassel (2010)
  • Seminare und Vorträge zur Vermeidung von Mobbing und unfairem Verhalten am Arbeitsplatz (z.B. auf Betriebs- oder Personalversammlungen)
  • Lehrer an gewerblichen und kaufmännischen Berufsschulen (seit 2001)
  • Langjährige Erfahrung in der Betriebsseelsorge und Unterricht an Berufsschulen (1993-2001)

siehe Seite: Vita

Referenzen