Vita

Ausbildungen

  • seit dem 1. September 2017: Zertifizierter Mediator nach den Kriterien des neu in Kraft getretenen Mediationsgesetzes
  • Januar 2017: Abschluss der Ausbildung zum Wirtschaftsmediator, Konfliktberater und Konfliktcoach bei der Akademie Zweisicht in Freiburg
  • 2012: Promotion durch die Universität Passau (Dr. phil.)
  • 2003-2004: 4 Semester Studium BWL an der Fernuniversität Hagen
  • 2001 -2002: Religionsdidaktische Zusatzausbildung zur Befähigung für die Sekundarstufe 2 für berufliche Schulen und berufliche Gymnasien
  • 1989: Abschluss der Zweiten Dienstprüfung als Pastoralreferent – Erzdiözese Freiburg
  • 1980-1985: Studium der Katholischen Theologie an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg (Abschluss Diplom Theologe)
  • 1980: Abitur am Eichendorff Gymnasium in Ettlingen

Berufliche Stationen

  • 5/ 2014 – 7/ 2017: Geistlichen Leiter des Diözesanverbandes der Katholischen-Arbeitnehmer Bewegung (KAB) in der Erzdiözese Freiburg
  • 2014-2016: Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule
  • 3/ 2013-3/ 2017: Geistlicher Leiter der KAB im Bezirk Ortenau
  • 2010: Lehrauftrag an der theologischen Fakultät der Universität Kassel
  • 03/ 2006 -7 /2017: Mitglied der Mitarbeitervertretung (MAV) der Religionslehrer im Dienst der Erzdiözese Freiburg
  • seit 2001: Religionslehrer an beruflichen Berufsschulen und beruflichen Gymnasien
  • 1993-2001: Betriebsseelsorger/ Leiter des Arbeiterzentrums Böblingen – Diözese Rottenburg-Stuttgart
  • 1989-1992: Pastoralreferent in Singen am Hohentwiel / Beauftragter für Arbeitnehmerpastoral im Bezirk Hegau
  • 1987-1989: Referendariat zum Dienst des Pastoralreferenten mit Abschluss der zweiten Dienstprüfung /
    Religionspädagogische Ausbildung für Sekundarstufe I und Berufsschule
  • 1985-1987: Zivildienst beim BDKJ der Erzdiözese Freiburg

Beratungserfahrung

  • 1993-2010: Berater für Menschen mit Mobbingsymptomatik/ diverse Bildungsveranstaltungen für Industrie/ Kammern/Schulen/Gewerkschaften/ Personalverantwortlichen und Betriebs- und Personalratsgremien.
  • 2002-2003: Berater des DaimlerAG beim Abschluss der Betriebsvereinbarung Fairer Umgang am Arbeitsplatz

Mitgliedschaften / Initiativen

  • 25.5.2014: Wahl in den Gemeinderat der Stadt Achern
  • seit 2/ 2014: Vorsitzender der SPD Ortvereins Achern
  • 2/ 2014 – 4/ 2015: Leiter des Grundkurses Wirtschaftsethik in Kooperation mit der EAN / KAB und dem Katholischen Bildungswerk
  • 03/2013: Gründungsmitglied des Vereins für Konstruktivismus in Theologie und Religionsdidaktik
  • 2013: Vorsitzender des DGB Ortsverbandes Achern
  • 2008-2015: Organisation von jährlich stattfindenden Arbeitnehmerempfängen mit der Stadt Achern
  • 2007-2013: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den DGB Ortsverband Achern
  • 1998: Mitinitiator der „Aktion Menschwerdung“ (Integrationshilfe zur Förderung arbeitsloser Jugendlicher)
  • 1998: Initiator der Renninger Beschäftigungsgesellschaft gGmBH zur Wiedereingliederung Langzeitarbeitsloser. Bis 2001 im Vorstand tätig
  • 1995-1997: Gründungsmitlied und Vorsitzender der Wissens- und Interessenbörse im Landkreis Böblingen e.V.
  • seit 1994: Mitglied in der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB)
  • seit 1990: mit Unterbrechungen Mitglied in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD)
  • seit 1985: Mitglied in der Christlichen Arbeiterjugend (CAJ)

Diverse Publikationen